Mediator

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es wohl,
alles beim Alten zu belassen und
gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert." Albert Einstein

Mediator für Nachbarschafts-
und Umweltkonflikte

Unterschiedliche Sichtweisen kommen überall vor, wo Menschen zusammenkommen.

Das Zivilrechtsänderungsgesetz 2004 bestimmt zwingend einen Schlichtungsversuch, bevor bei Nachbarschaftsstreitigkeiten Klage eingebracht werden darf.

Neutral, unabhängig und unparteiisch
Mediation ist ein Verfahren, das Ihnen hilft, ihre Konflikte einvernehmlich und erfolgreich zu lösen. Alle Beteiligten werden gleich behandelt. Mediatoren sind verschwiegen, die Gespräche werden
absolut vertraulich behandelt. Mediatoren geben keine Inhalte an Außenstehende weiter.

Wichtigste Grundidee der Mediation ist die Eigenverantwortlichkeit der Konfliktparteien: Der Mediator ist verantwortlich für den Prozess, die Parteien sind verantwortlich für den Inhalt. Dahinter steht der Gedanke, dass die Beteiligten eines Konflikts selbst am besten wissen, wie dieser zu lösen ist und vom Mediator lediglich hinsichtlich des Weges dorthin Unterstützung benötigen. Der Mediator steht als Zeuge vor Gericht nicht zur Verfügung.

Aufgabe des Mediators ist ausgleichend und aufklärend in den Ablauf einzugreifen, um eventuell vorhandene Machtungleichheiten auszugleichen, die Beteiligten auf unrealisierbare Vereinbarungen
aufmerksam zu machen und dafür Sorge zu tragen, dass keine Lösungen mit Verlierern und Siegern erarbeitet werden.

Die Mediation ist wesentlich kostengünstiger als die gerichtliche Lösung und führt durch die Expertise des Mediators sehr häufig zu einem,
für beide Konfliktparteien tragbaren, Kompromiss.

Das Ziel der Mediation ist, bei einem Konflikt eine für alle Seiten tragfähige Lösung zu erarbeiten.