Baumkataster

Baumkataster

Sichtkontrolle

Visuelle Verkehrssicherheitskontrolle gemäß ÖNORM L1122 und L1125

Die Sichtkontrolle stellt eine sorgfältige und fachkundige, äußere Besichtigung dar, die vorwiegend der Gesundheits- und Verkehrssicherheitsüberprüfung des Baumes dient.

Diese erfolgt grundsätzlich vom Boden aus. Die Sichtkontrolle erfolgt in regelmäßigen Abständen nach Entwicklungsstufe, Gefährdungspotenzial und Zustand des Baumes.

Die Sichtkontrolle trifft Aussagen über:

  • Erhaltungswürdigkeit
  • Gesundheit
  • Verkehrssicherheit
  • Besonderheiten
  • Maßnahmen - Handlungsbedarf
  • Zeitpunkt der nächsten Kontrolle
  • weiterführende Untersuchung

Baumüberprüfung

Wir empfehlen die  Kontrolle eines Baumes einmal pro Jahr sowohl belaubt, als auch im unbelaubt, da vorhandene Schäden eventuell vom Laub verdeckt sein können.

Die Kontrolle umfasst die Bereiche von der Krone bis zum Stammfuß. Dabei werden relevante Daten erhoben vorhandene Schäden erfasst und beurteilt. Auf Basis dieser Daten erfolgt die Erstellung des Baumkatasters.