Konsultative Baubegleitung

Konsultative Baubegleitung

Häufig kommt es im Rahmen von Baumaßnahmen zu Konflikten zwischen dem geplanten Bauprojekt und dem örtlichen (eventuell auch geschützten) Baumbestand wie etwa zu mechanischen Beschädigungen, oftmals auch zur Verdichtung oder Kontamination des Erdreiches durch das Lagern von Baumaterialien sowie dem Befahren des Wurzelbereiches, mit weitreichenden negativen Auswirkungen auf die Baumvitalität und einer Verkürzung der Reststandzeit.

Um hier Schäden an den Bäumen, die sich in Ihren Auswirkungen oftmals erst Jahre später zeigen, zu verhindern oder zumindest gering zu halten ist in vielen Fällen eine konsultative Baubegleitung durch einen Baumfachmann empfehlenswert. Somit kann in hohem Maße sichergestellt werden, dass alle notwendigen Maßnahmen entsprechend dem Stand der Technik und den Vorgaben der ÖNORM L1121 (Schutz von Gehölzen und Vegetationsflächen bei Baumaßnahmen) getroffen werden, um auch nach Fertigstellung eines Bauprojektes einen möglichst unversehrten und vitalen Baumbestand zu behalten.

Dazu bieten wir folgende Leistungen:

  • Gutachten zur Beweissicherung über den Zustand von Bäumen und anderen Gehölzen vor Baubeginn
  • Projektprüfung betreffend den Baumbestand zur Erreichung maximaler Kostentransparenz in Bezug auf die zu erwartenden Ersatzpflanzungen
  • Durchführung von Wurzeluntersuchungen (Wurzelsuchgräben)
  • Abschätzung des Ausmaßes der durch die bauliche Maßnahme zu erwartenden Wurzel- und Kronenschädigung mittels Kronentraufenprojektion (Feststellung des lt. ÖNORM L1121 statisch relevanten und zu schützenden Wurzelbereiches)
  • Festlegung erforderlicher Baumschutzmaßnahmen entsprechend der ÖNORM L1121 (z.B. Wurzelvorhänge, Stammschutz etc.) und Betreuung der Ausführung
  • Baubegleitende Konsultation (ökologische Bauaufsicht, Baumtagebuch etc.)

Häufig kommt es im Rahmen von Baumaßnahmen zu Konflikten zwischen dem geplanten Bauprojekt und dem örtlichen (eventuell auch geschützten) Baumbestand wie etwa zu mechanischen Beschädigungen, oftmals auch zur Verdichtung oder Kontamination des Erdreiches durch das Lagern von Baumaterialien sowie dem Befahren des Wurzelbereiches, mit weitreichenden negativen Auswirkungen auf die Baumvitalität und einer Verkürzung der Reststandzeit.

Um hier Schäden an den Bäumen, die sich in Ihren Auswirkungen oftmals erst Jahre später zeigen, zu verhindern oder zumindest gering zu halten ist in vielen Fällen eine konsultative Baubegleitung durch einen Baumfachmann empfehlenswert. Somit kann in hohem Maße sichergestellt werden, dass alle notwendigen Maßnahmen entsprechend dem Stand der Technik und den Vorgaben der ÖNORM L1121 (Schutz von Gehölzen und Vegetationsflächen bei Baumaßnahmen) getroffen werden, um auch nach Fertigstellung eines Bauprojektes einen möglichst unversehrten und vitalen Baumbestand zu behalten.

Dazu bieten wir folgende Leistungen:

  • Gutachten zur Beweissicherung über den Zustand von Bäumen und anderen Gehölzen vor Baubeginn
  • Projektprüfung betreffend den Baumbestand zur Erreichung maximaler Kostentransparenz in Bezug auf die zu erwartenden Ersatzpflanzungen
  • Durchführung von Wurzeluntersuchungen (Wurzelsuchgräben)
  • Abschätzung des Ausmaßes der durch die bauliche Maßnahme zu erwartenden Wurzel- und Kronenschädigung mittels Kronentraufenprojektion (Feststellung des lt. ÖNORM L1121 statisch relevanten und zu schützenden Wurzelbereiches)
  • Festlegung erforderlicher Baumschutzmaßnahmen entsprechend der ÖNORM L1121 (z.B. Wurzelvorhänge, Stammschutz etc.) und Betreuung der Ausführung
  • Baubegleitende Konsultation (ökologische Bauaufsicht, Baumtagebuch etc.)